Hundesteuer: Markt Schwanstetten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Service & Verwaltung

Hauptbereich

Hundesteuer

Wer im Gebiet des Marktes Schwanstetten einen über vier Monate alten Hund hält, muss ihn unverzüglich der Gemeinde melden. Nach Anmeldung des Hundes wird die Steuer von der Verwaltung durch Bescheid festgesetzt. Gleichzeitig erhält der Hundehalter eine Hundemarke.

Die Abmeldung wegen Besitzwechsel, Umzug und Tod erfolgt durch formlose schriftliche Mitteilung an die Verwaltung. Auf Antrag kann eine Steuerbefreiung für bestimmte Hunde (z.B. Blinden- und Diensthunde) oder eine Steuervergünstigung (z.B. Jagd- und Wachhunde) gewährt werden. Eine Steuervergünstigung kann nur einmal in Anspruch genommen werden. Nähere Informationen erteilt die Verwaltung.

Gebühren:

  • für den ersten Hund: 50,00 Euro
  • für jeden weiteren Hund: 100,00 Euro
  • für Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit (Kampfhund): 500,00 Euro
  • für steuervergünstigte Hunde: 25,00 Euro

Die Hundesteuer ist am 01.02. eines jeden Jahres fällig. Hundesteuerbescheide gelten bis zur nächsten Änderung, also auch für mehrere Jahre. Eine jährliche Aufforderung zur Zahlung erfolgt nicht.

Antragstellung: Persönlich

Ansprechpartnerinnen: Elke Jakob und Katharina Wagner