Archiv: Markt Schwanstetten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Service & Verwaltung

Hauptbereich

Niederschrift öffentliche Marktgemeinderats-Sitzung, 31.01.2012

Autor: Markt Schwanstetten
Artikel vom 09.02.2012

T A G E S O R D N U N G

1. Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 19.12.2011
2. Auftrag für städtebauliche Planungen des Marktes Schwanstetten
„Neue Ansätze für suburbane Siedlungen“
3. Machbarkeitsstudie mit Einzelhandels-Strukturanalyse – Auftrag für zweite Stufe
4. Vergabe des Zeitauftrages für den Straßenunterhalt 2012
5. Berichte der Verwaltung
6. Anfragen der Ratsmitglieder

1. Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 19.12.2011
Die Niederschrift wird ohne Einwendungen genehmigt. Beschluss 17:0

2. Auftrag für städtebauliche Planungen des Marktes Schwanstetten „Neue Ansätze für suburbane Siedlungen“
Der Planungsauftrag für das Projekt „Neue Ansätze für suburbane Siedlungen“ wird an das Büro Grosser-Seeger erteilt. Beschluss: 16:1
Das Auftragsvolumen wird hinsichtlich der Schwerpunkträume wie folgt bewertet:
Bereich „Neues Wohngebiet, Mehrgenerationenwohnen, energetische Optimierung“ mit ca. 35 – 40 %
Bereich „Neue Ansätze in der bestehenden Siedlung“ mit ca. 20 %
Bereich „Grüne Mitte; Spiel- und Freizeitflächen, Jugendtreff, Bürgerhaus“ mit ca. 35 – 45 % Beschluss: 16:1

3. Machbarkeitsstudie mit Einzelhandels-Strukturanalyse – Auftrag für zweite Stufe
Der MGR beschließt, den zweiten Teil des Angebots der Firma New Way GmbH in Höhe von 3.510,50 € brutto in Auftrag zu geben. Beschluss 11:6

4. Vergabe des Zeitauftrages für den Straßenunterhalt 2012
Der MGR beschließt die Vergabe des Zeitauftrages für den Straßenunterhalt 2012 an die günstigstbietende Firma Fritz Kreichauf GmbH & Co KG. Beschluss: 17:0