Aktuelles aus dem Rathaus: Markt Schwanstetten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Service & Verwaltung

Hauptbereich

Plätzchenreste und was nun?

Autor: Markt Schwanstetten
Artikel vom 27.12.2021

Wochenlang hat man gebacken, mit Freuden Plätzchen und Kekse vernascht und zu Weihnachten verschenkt – doch sobald der zweite Weihnachtsfeiertag vorbei ist, versiegt so langsam auch die Lust auf die süßen Naschereien in Plätzchenform. Doch was tun, wenn man noch Reste hat? Zum Wegwerfen sind sie viel zu schade.

Laut Statistik werfen die Deutschen Pro Kopf und Jahr 55 kg Lebensmittel weg, davon beträgt der Anteil an Brot und Gebäck 14 %. Das geht aus dem Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hervor.

Da kommen die Ideen zur Resteverwertung von Plätzchen wie gerufen! Aus Plätzchen und Keksen können noch viele Leckereien gezaubert werden.

So lassen sich Reste von Stollen oder Plätzchen zu einem saftigen Trifle verarbeiten. Dazu Plätzchen oder Stollen zerkrümeln, den Boden von Gläsern oder einer Auflaufform damit bedecken, darüber eine Schicht leicht gezuckerte Quarkcreme (nach Belieben gemischt mit Joghurt) dann Früchte - wie eingelegten Pflaumen, Kirschen aus dem Glas, Apfelkompott - oder was sonst noch beim Fest übrig geblieben ist und fertig ist ein schnelles Dessert.

Plätzchenkrümmel lassen sich auch zum Ausbröseln von Backformen anstelle von Mehl oder Semmelbrösel verwenden. Die Gebäckreste im Blitzhacker zerkleinern, anschließend auf einem Blech ausgebreiten und noch etwas nachtrocknen lassen. In eine Dose gepackt können Sie gut einige Wochen gelagert werden.

Oder dem Trend folgen und daraus eine no-bake-Torte zaubern.

Weitere Informationen zu diesem Thema Resteküche finden sie unter: https://www.zugutfuerdietonne.de.
Zum Bereich „Nachhaltig handeln im Haushalt“ finden Sie auf der Homepage des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Roth-Weißenburg i. Bay. unter https://www.aelf-rw.bayern.de sowie auf der Homepage des Kompetenzzentrums Hauswirtschaft unter https://www.stmelf.bayern.de/berufsbildung/berufe_hauswirtschaft/266242/index.php