Aktuelles aus dem Rathaus: Markt Schwanstetten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Service & Verwaltung

Hauptbereich

Kompost aus der Region – die umwelt- freundliche Alternative aus dem Landkreis Roth und der Stadt Schwabach

Autor: Markt Schwanstetten
Artikel vom 08.04.2021

Kompost aus der Region – die umwelt- freundliche Alternative aus dem Landkreis Roth und der Stadt Schwabach

Mit den ersten warmen Temperaturen beginnt wieder die Zeit, den Garten frühlingsfit zu machen, zu sähen und zu pflanzen. Übliche Blumen- und Gartenerde enthält sehr viel Torf. Torf als fossiler Rohstoff belastet bei seiner Zersetzung das Klima durch die Abgabe von Kohlendioxid. Intakte Hochmoore ohne Torfabbau dagegen speichern CO².  Viele wollen deshalb auf Torf verzichten und suchen eine umweltbewusste Alternative.

Hier bietet sich Kompost aus heimischer Produktion an. Umweltfreundlich, günstig und äußerst effektiv versorgt er den Garten mit ausreichend Nährstoffen und bildet die Grundlage für ein gesundes Wachstum der Pflanzen. Kompost wird aus nachwachsender Biomasse hergestellt, schont somit auch ökologisch wichtige Moorlandschaften und verringert die Müllberge. Torffrei gärtnern ist deshalb auch ein Beitrag zum Klimaschutz!

Gewonnen wird der Kompost aus regionalem Grüngut. Wenn er dann als hochwertiges Qualitätsprodukt in den heimischen Gärten verarbeitet wird, schließt sich der regionale Stoffkreislauf. Gleichzeitig werden weite Transportwege vermieden – ein weiterer Pluspunkt für heimischen Kompost.

Nicht zuletzt bringt Kompost auch viele positive Eigenschaften für den Garten mit: Dem Boden werden alle wichtigen Nährstoffe zugeführt und die Fähigkeit zur Speicherung der Feuchtigkeit sowie der Humusgehalt wird erhöht.

Die im Landkreis Roth gesammelten Gartenabfälle werden in der Kompostieran-lage der Firma Hofmann in Pyras zu wertvollem "Rother Landkompost" verarbeitet. Im Entsorgungs- Zentrum-Schwabach (EZS) verwandeln sich die Grünabfälle aus Schwabach in Schwabacher Qualitäts-Kompost. Die Kompostierung erfolgt vor Ort und das Endprodukt wird ebenfalls im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach verbraucht.

Die Produkte aus der Rother Recycling-Trilogie sind in Säcken abgefüllt bei der Kompostieranlage Pyras, bei den Wert- stoffhöfen Büchenbach, Georgensgmünd und Wendelstein erhältlich. Lose Ware ist nur in Pyras erhältlich. Der Verkauf erfolgt durch die Fa. Hofmann (Telefon 09171 847-62). Hier können auch Lieferungen bestellt werden.

„Schwabacher Qualitäts-Kompost“ ist im Entsorgungszentrum Schwabach, Hirschenholzstraße, Verbindungsstraße zwischen Neuses-Katzwang, Telefon 09122/73008, als Sackware oder lose erhältlich (solange der Vorrat reicht).

Rother und Schwabacher Kompost stehen unter ständiger Qualitätskontrolle und werden ohne weitere Zusatzstoffe produziert. Informationen über Anwendungsmöglich-keiten, Eigenschaften und Vorteile des Rother und Schwabacher Komposts erhalten sie in einem eigens für die Aktion aufgelegten Faltblatt. Hier sind auch die aktuellen Preise aufgelistet. Der Flyer liegt im Landratsamt, den Recyclinghöfen, bei der Firma Hofmann, in den Gemeindeverwaltungen, bei den Raiffeisenbanken sowie Sparkassenfilialen im Landkreis auf.

In Schwabach ist der Flyer  im Bürgerbüro der Stadt Schwabach,  am Entsorgungs-Zentrum-Schwabach, in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen und bei der Stadtwerke Schwabach GmbH erhältlich.

 

Weitere Informationen:

Landkreis Roth – Abfallberatung – Ruth Röttinger, Tel. 09171/81-1431.

Stadt Schwabach, Abfallberatung,  Tel. 09122/860-228 oder auch im Internet unter www.agenda21-roth.de sowie www.schwabach.de