Aktuelles aus dem Rathaus: Markt Schwanstetten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Service & Verwaltung

Hauptbereich

Informationen zur Umstellung auf fernauslesbare digitale Wasserzähler

Autor: Markt Schwanstetten
Artikel vom 25.04.2019

Informationen zur Umstellung auf fernauslesbare digitale Wasserzähler

Die Verbandsräte haben in der Sitzung der Verbandsversammlung am 18.04.2018 die Umstellung auf elektronische fernauslesbare Wasserzähler beschlossen. Die notwendigen Vorbereitungen wie z. B. Änderung der Wasserabgabesatzung sind bereits erfolgt, so dass nach erfolgter Auftragserteilung dem anschließenden Einbau nichts mehr im Wege steht.

Der Zweckverband plant, zuerst alle in den Jahren 2012 und 2013 eingebauten Wasserzähler in 2019 auszuwechseln. Hierzu werden wir zur Unterstützung bei der Auswechslung einen Dienstleister beauftragen. Dieser wird sich dann zur Terminabstimmung bezüglich des Zählerwechsels mit Ihnen schriftlich in unserem Auftrag in Verbindung setzen. 

Die turnusmäßige Ablesung dieser Zähler erfolgt dann über Funk außerhalb des Gebäudes.

Die Funkübertragung umfasst nicht den kompletten Speicher des Zählers, sondern nur abrechnungsrelevante Daten: momentaner Zählerstand, Zählernummer, Stichtagswert für die Abrechnung und Alarm- bzw. Fehlermeldungen. Hierbei wird der Zählerstand in verschlüsselter Form an den autorisierten Funkempfänger des Zweckverbandes beim Vorbeigehen bzw. -fahren übertragen. Nur der Versorger hat Zugriff auf die verschlüsselten Daten, da nur er durch ein PIN-TAN-Verfahren den Schlüssel erhält und somit die Datensicherheit, vergleichbar mit der Sicherheit einer Kreditkarte, gewährleistet ist. Rückschlüsse auf Ihr tägliches Verbrauchsverhalten sind damit nicht möglich.

Die fernauslesbaren Wasserzähler verfügen über eine CE-Kennzeichnung und erfüllen alle europäischen sowie nationalen Anforderungen.

Die Sendeleistung ist völlig ungefährlich und deutlich kleiner, verglichen mit den meisten heute in Haushalten zu findenden Geräte wie: Rundfunk (DAB) und Fernsehen (DVB-T), schnurlose Telefone (DECT), Mobilfunk, Babyphone, Wireless LAN (WLAN) und Bluetooth zur Kommunikation von Computern, Smartphones, Tablets etc. Die neuen Zähler senden mit einer Frequenz von 868 - 870 MHz ca. alle 10-15 Sekunden ein Signal aus, das nur wenige Millisekunden dauert. Die Leistung dieses Signals liegt bei weniger als 10 Milliwatt und die gesamte tägliche Sendedauer unter 60 Sekunden. Andere Geräte (bspw. schnurlose Telefone) senden hingegen ständig.

Zum Vergleich: ein Handy sendet während eines Gesprächs mit 1000 - 2000 Milliwatt, ein schnurloses Telefon (DECT Standard) sendet mit 250 Milliwatt, WLAN mit 100 Milliwatt und selbst ein Babyphone hat mit 10 Milliwatt eine stärkere Sendeleistung. Nach allem, was Technik und Medizin wissen, können wir Sie also beruhigen: die neuen Wasserzähler beeinträchtigen weder Ihre Gesundheit noch Ihr Wohlbefinden.

Die betroffenen Haushalte werden rechtzeitig, durch den Zweckverband, über den Einbau der neuen Wasserzähler informiert. Sollten Sie Fragen haben oder noch nähere Informationen benötigen, dann wenden Sie sich bitte einfach an uns. Unsere Mitarbeiter sind unter der Nummer 09129 909995-0 gerne für Sie da.