Seite drucken
Gemeinde Schwanstetten (Druckversion)

Aktuelles aus den Vereinen

Jahreshauptversammlung des 1.FC Schwand

Harmonische Jahreshauptversammlung des 1.FC Schwand
Vorstandschaft deutlich das Vertrauen ausgesprochen
Steigende Mitgliederzahl - Neue Gesichter - Ehrungen

Bei den Neuwahlen zur Vorstandschaft des 1.FC Schwand wurde ein deutliches Zeichen gesetzt, dass die Mitglieder mit der Arbeit der Vorsitzenden zufrieden sind. So wurden alle Amtsträger einstimmig in ihrem Amt bestätigt oder eben in dieses gewählt.
1.Vorsitzender bleibt weiterhin Harald Oberfichtner, der seit drei Jahren an der Spitze des 1.FC Schwand steht. Zum 2.Vorsitzenden wurde erneut Bernd Bachhofer gewählt. Nachdem Ralf Hübner aus persönlichen Gründen nicht mehr für das Amt des 3.Vorsitzenden kandidierte, konnte sich Michael Jansen über ein einstimmiges Votum der Versammlung freuen und wird die nächsten Jahre Harald Oberfichtner und Bernd Bachhofer als 3.Vorsitzender unterstützen.

Doris Hutflesz begleitet weiter das Amt des Schriftführers. Christian Blum übernimmt den Job des Kassiers von Walter Zenk und Annette Hochmeyer den des Jugendleiters von Martin Egerer, der sich studienbedingt nicht mehr zur Verfügung stellte.

Harald Oberfichtner ließ es sich natürlich nicht nehmen den scheidenden Vorstandsmitgliedern zu danken und sie mit einem Präsent zu verabschieden. 
Walter Zenk war ganze 19 Jahre im Vorstand des 1.FC Schwand. Von 1987 bis 1992 war er 2.Vorsitzender, dann bis 1996 1.Vorstand bevor er schließlich bis zum heutigen Tage die Kassengeschäfte des Vereins erledigte. So ist Walter Zenk aus der Vorstandschaft eigentlich nicht wegzudenken und erfreulicherweise bleibt er dem Verein auch als Beisitzer und natürlich auch als Unterstützung des neuen Kassiers erhalten.

Ralf Hübner war seit 1997 3.Vorsitzender und kämpfte auf vielen Positionen für den Verein, Martin Egerer ist seit zwei Jahren Jugendleiter des Vereins.
Auch bei den Beisitzern des Vorstandes gab es Veränderungen. Nun hat jeder Beisitzer ein eindeutiges Aufgabengebiet auf welches er jedoch nicht beschränkt ist. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt weiter Markus Buder, als Seniorenbeauftragte ist Rosemarie Strehler tätig. Klaus Hufnagel wird sich um die Eröffnung eines Archivs kümmern und für Sonderaufgaben zur Verfügung stehen. Winfried Weirauch und Willi Beck bleiben weiter zuständig für Arbeitseinsätze. Walter Zenk übernimmt das Amt des Ehrenamtsbeauftragten und Siggi Bayer kümmert sich um das Versicherungswesen des Vereins.

Verabschiedet aus ihren Ämtern als Abteilungsleiterinnen wurden zwei weitere "Urgesteine" des 1.FC Schwand. Zum einen die bisherige Abteilungsleiterin der Turner Rosemarie Strehler und zum anderen die der Rock`n`Roller Edelgard Zeberer. 

Frau Strehler leitete 20 Jahre das Kinderturnen (1973-1993), macht die Fitnessgymnastik für Damen seit 1978, Seniorengymnastik seit 1994, die Wirbelsäulengymnastik seit 1992 und war nun mit Unterbrechungen seit 22 Jahren Abteilungsleiterin (74-92 und 01-05). Sie ist Beisitzer des Vorstandes, Kreisvorstand des BLSV seit 1994 und Ehrenmitglied des FC Schwand. Sie wurde außerdem mit der goldenen Leistungsnadel des Vereins und mit der Verdienstnadel in Gold mit Kranz vom BLSV ausgezeichnet. Frau Zeberer ist seit 1985 Übungsleiterin der Turnabteilung, machte 1989 die Ausbildung zur Rock`n`Roll-Trainerin und war 1993 federführend bei der Gründung der Rock`n`Roll-Abteilung. Sie kommt bislang auf über 10000 Trainerstunden und bekam dafür die Leistungsnadel in Gold vom Verein und die Verdienstnadel in Bronze des BLSV. Beide bleiben dem Verein jedoch weiterhin erhalten.

Nach den Verabschiedungen wurden die in den Abteilungssitzungen gewählten Abteilungsleiter von der Versammlung laut Satzung offiziell in ihrem Amt bestätigt. Dabei gab es gleich vier Neubesetzungen. Hier die Leiter in der Übersicht: 
Fr. Papenfuß Turnen; neu
Fr. Sporer Rock`n`Roll; neu
Fr. Eckstein Leichtathletik
H. Pfann Fußball
H. Maier Handball; neu
H. Wilhelm Tennis; neu
H. Dietrich Tischtennis

In seinem Bericht bedankte sich der 1.Vorsitzende Harald Oberfichtner bei allen Funktionären, Trainern, Übungsleitern und Helfern sowie den Gönnern und Sponsoren des Vereins. Der Dank galt außerdem der Gemeinde, die den FC Schwand unverändert unterstützt. Die Mitgliederzahl stieg im vergangenen Jahr um 20 auf 1480. Dabei spielt jedoch die Fluktuation eine gewaltige Rolle. Denn 140 Eintritten stehen 120 Austritte gegenüber. Die größte Abteilung bleibt die der Turner mit 870 Mitgliedern vor den Fußballern mit 330. Im Verein sind 650 Jugendliche und Kinder im Alter von 5 bis 18 Jahren.

In den einzelnen Abteilungen gab es so manchen Höhepunkt im Hinblick auf Veranstaltungen. Die Highlights waren dabei unter anderen sicher die Süddeutschen Meisterschaften im Rock`n`Roll in der Gemeindehalle, das LEONI-Turnier, die Hallenkreismeisterschaften und die Oldie-Night. Vom Verein wurden der Seniorennachmittag, das Weinfest sowie der Kinderbasar veranstaltet. Ein Schwerpunkt des vergangenen Jahres waren die Arbeitseinsätze. Es wurden im Sportheim neue Fenster angebracht, die Decke der Vereinshalle inklusive Bühne renoviert, der Rasenabschnittsplatz abgedichtet, die alten Zäune und Betonpfosten am Gehweg und der Straßenseite entfernt, die Grünstreifen bepflanzt und eine Ablaufrinne eingebaut sowie vieles mehr. Hervorgetan haben sich dabei vor allem Bernd Bachhofer (105 Stunden Einsatz), Willi Beck (51) und Jürgen Hochmeyer (48) die stets von Walter Zenk unterstützt wurden.

Walter Zenk konnte dann auch über eine gute Kassenbilanz des Jahres 2005 berichten und wurde somit mitsamt des weiteren Vorstands entlastet. Für das kommende Jahr wurde von der Versammlung ein Zusatzbeitrag für Baumaßnahmen einstimmig abgesegnet.
Es wurde darauf hingewiesen, dass der Fanartikelverkauf besser laufen könnte, der Jugendraum immer wieder Ärgernisse beschert, man mit der Anlage so wie mit seinem eigenen Eigentum umgehen solle (Energiesparen, Dreck vermeiden) und man sich durch sinkende Zuschüsse auf sinkende Einnahmen vorbereiten müsse.
Kleine Aufmerksamkeiten in Form von Präsenten zum Dank bekamen außerdem Heinz Duvenbeck und Traudl Keil für ihre Arbeitseinsätze, für ihre Tätigkeit als Wirt und Traudl außerdem als Frau des Platzwartes, Rudi Keil als Platzwart und fleißiger Helfer, Marga Duvenbeck für ihre Hilfe, Hans Staudinger als Platzwart und dessen Frau Luise, Renate Kisskalt für die Reinigung der Umkleiden, Andreas Hahn für die Pressearbeit für den Verein sowie Markus Buder, Christian Globisch und Mounir Kudsi für ihre Tätigkeit im Internet.
Ehrungen:

Auch in diesem Jahr konnte Harald Oberfichtner wieder zahlreiche Mitglieder ehren.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
-für 25 Jahre:
Renate Brügmann, Otto Meyer, Jutta Scholz, Dr. Dieter Scholz, Gerlinde Schwarzbaum.
-für 40 Jahre:
Heinz Duvenbeck, Georg Lang, Hans Nerreter, Erwin Pfann, Hermann Schlee, Leonhard Wagner, Günther Zimmet.
-für 50 Jahre und der damit verbundenen Ehrenmitgliedschaft:
Georg Braun und Johann Stöhr.
-für 60 Jahre:
Ferdinand Kickelbick

Mit einer Leistungsnadel wurden ausgezeichnet:
-mit der Leistungsnadel in Bronze:
Thomas Banik (193 Spiele HB), Jochen Jäger, Markus Röstel (je 129 Spiele HB), Mitat Ayan (250 Spiele FB), Udo Schote (8 Jahre Funktion Jugend), Gunter Henneberg (8 Jahre Spielleiter FB) und Willi Beck (8 Jahre Funktion).
-mit der Leistungsnadel in Silber:
Thomas Banik (12 Jahre Funktion), Peter Pacholke (203 Spiele HB), Günther Siegmund (4 Jahre Spielleiter, 3 Jahre Jugendtrainer, 6 Jahre Trainer 2.Mannschaft), Reinhard Pelikan (6 Jahre Trainer Jugend, 6 Jahre Abteilungsleiter AH, 2 Jahre Trainer AH) und Sandra Nowak (12 Jahre Kinderturnen Helfer).
-mit der Leistungsnadel in Gold:
Maria Saalfelder (20 Jahre Übungsleiterin (Aerobic, Wirbelsäule)).

Dazu kamen dann noch die Verbandsehrungen:
Vom BLSV bekamen Klaus Hufnagel die Jugendleiternadel in Silber für 5 Jahre als Jugendleiter und Harald Oberfichtner die Anstecknadel in Bronze mit Kranz für 10 Jahre Vorstandschaft.
Vom BFV bekam wiederum Klaus Hufnagel das Verbandsehrenzeichen in Silber für seine Arbeit und Udo Schote selbiges für 8 Jahre Funktion in der Jugend.
Der BTV zeichnete Sandra Nowak für 12 Jahre als Helfer beim Kinderturnen und Maria Saalfelder für 20-jährige Übungsleitertätigkeit mit der Ehrennadel mit Urkunde in Silber bzw. in Gold aus.
Vom DTB erhielt Romana Hopf für 15 Jahre Kinderturnen und 10 Jahre Übungsleiterin die Ehrennadel in Silber mit Ehrenbrief.
Die Bilder zur Versammlung: (zum Vergrößern draufklicken) zurück zum Seitenanfang


Zusammenfassung der Abteilungsberichte und Jugendbericht:

Vereinsjugendleiter: (Martin Egerer)
Es wurden drei Veranstaltungen durchgeführt. Anfang Oktober kamen 23 Teilnehmer zum Kinonachmittag (gezeigt wurde "Shrek 2"), Ende Oktober war das alljährliche Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier. Neun Teilnehmer konnten sich da über Preise und eine Menge an Gummibärchen freuen. Dann wurde wieder ein Kinder-/Familienfasching veranstaltet, der deutlich besser lief als im Vorjahr, was den vielen Helfern zu danken ist.

Tennisabteilung: (Wulf Wilhelm, kommissarisch)
Der Höhepunkt der letzten Saison war der Aufstieg der Damen in die Bezirksklasse. Besonderer Dank gilt Roland Koska für die Pflege der Plätze und Winfried Weirauch. der immer für das leibliche Wohl gesorgt hat. Auch Jugendleiterin Erika Hermann und Sepp Donauer gilt Dank für ihr großes Engagement. 
2005 haben 2 Herren und 2 Damenmannschaften an der Medenrunde teilgenommen. Die Damen 40 stiegen als Kreismeister in die Bezirksklasse auf, die Damen 30 belegten in der K3 Platz 7. Die Herren 40 stiegen aus der K3 ab, die Herren 55 wurden Dritter in der Bezirksklasse. Auch im nächsten Jahr werden wieder vier Teams gemeldet sein. 
Außerdem nahmen 3 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Vier Juniorinnen und drei Knaben spielten in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Wendelstein. Die Junioren 18 spielten erfolgreich in der Kreisklasse 3, die Knaben in Wendelstein in der K2. Die Bambini sammelten in der K3 Spielerfahrung, die Juniorinnen schafften mit Wendelstein den Aufstieg aus der K3 und auch die Kleinfeldmannschaft (die Jüngsten) spielte erfreulich gut mit. In der neuen Saison werden dann fünf Mannschaften im Spielbetrieb stehen und die Juniorinnen weiter in der SG mit Wendelstein spielen. Saisoneröffnung ist der 23.04.2006. 
Die Neuwahlen ergaben folgendes Bild: Abteilungsleiter: Wulf Wilhelm, stellv. Abteilungsleiter: Inge Hoffmann, Kassier: Norbert Habicht, Sportwart: Bernhard Fink und Sepp Donauer, Jugendwart: Erika Hermann, Schriftführer: Michael Jansen, Kassenprüfer: Norbert Chor. 
Herr Protz wird den Internetauftritt der Abteilung pflegen. Vereinsmeisterschaften 2005 fielen aus.

Fußballabteilung: (Robert Pfann)
140 Kinder und Jugendliche werden derzeit von 20 Trainern und Betreuern gecoacht. Die U9/2 wurde Meister ihrer Gruppe, in der laufenden Saison belegen die beiden U9-Teams den 3. und 4.Platz. Die beiden Teams der U11 stehen im Umbruch und so ist einige Arbeit zu leisten von den Betreuern. Die U13 stieg in die Kreisklasse ab und ist derzeit Siebter. Die U15 wurde in der Kreisliga Zweiter und stieg nur knapp nicht auf. Im Pokal war erst im Viertelfinale des Bezirks gegen die SpVgg Ansbach Endstation. Nach dem freiwilligen Rückzug in die Kreisklasse spielt man dort im Mittelfeld mit. Die U17 konnte wie erhofft als Meister der Gruppe in die Kreisliga aufsteigen. Auch in dieser Saison spielt sie vorne mit. Das Sorgenkind bleibt die U19 aufgrund von Spielermangel. In der laufenden Saison hat Heinz Wakowski seine Trainertätigkeit beendet. Mit dem TSV Roth wird man im nächsten Jahr zusammenarbeiten.
Die internationalen Beziehungen wurden gepflegt. Sowohl nach Frankreich, L`Haye du Puits, wie auch nach Italien, Abbiategrasso, wurden Ausflüge getätigt. 
In der Vollmannschaft gab es zu Beginn der Saison mit Martin Fischer einen neuen Trainer. Nachdem neun Spieler den Verein verließen bilden nun Einheimische und Eigengewächse das Grundgerüst der Ersten. Nach der Vorrunde steht man auf einem 9.Platz. Die AH unternahm wieder einiges im gesellschaftlichen Bereich und ließ es sportlich eher ruhig angehen. Beim Turnier der Legenden in Harrlach konnte man einen respektablen 3.Platz erringen. Mitat Ayan konnte für 250, Alexander Sporer und Anton Lupo für 400 und Michael Knorr für 600 Spiele geehrt werden. 
Das Mega- Event war natürlich das internationale LEONI-Turnier bei dem 9.000 Getränkeflaschen und 3600 belegte Wäggli über den Tresen gingen und 1000 Gäste aus aller Welt zu betreuen waren.
Die Neuwahlen ergaben nur zwei Änderungen: 2.Abteilungsleiter Alfred Gürtler und Kassenrevisor Daniel Winkler.

Turnabteilung: (Rosemarie Strehler)
Die Turnabteilung bietet 26 verschiedene Sportarten und ist so wahrscheinlich kaum zu übertreffen. Es führen eine große Riege von lizenzierten Übungsleitern die Turnstunden durch. Es wurde bei vielen Veranstaltungen aufgetreten, wie z.B. beim Osterbrunnenfest, der Kirchweih und anderen. Es wurde eine Kinderweihnacht zusammen mit den Handballern durchgeführt, wo man mit Laternen Richtung Meckenlohe marschierte um dort von einer Feuerstelle überrascht zu werden. Leider gibt es nach zehn Jahren kein Weinfest mehr. Die Seniorinnen machten einen Ausflug nach Bad Kissingen, die Donnerstag-Gruppe fuhr für fünf Tage ins Burgenland.
Nach 23-jähriger Tätigkeit verabschiedete sich Frau Strehler als Abteilungsleiterin, macht jedoch als Übungsleiterin weiter. Nachfolgerin wird Ulrike Papenfuß.

Leichtathletikabteilung: (Harald Oberfichtner i.V. von Angelika Eckstein)
Training findet jeden Donnerstag in der Gemeindehalle statt. Im Sommer wird für das Sportabzeichen trainiert. Im letzten Jahr hat lediglich einer (Hans Rössl) das Sportabzeichen abgelegt. Auch in diesem Jahr kann wieder das Sportabzeichen abgelegt werden.
Die körperliche Fitness steht im Vordergrund (Gymnastik, Dehnen, Volleyballspiel). Auch gesellige Aktivitäten werden durchgeführt. So machte man einen Himmelfahrtsausflug sowie einen Oktoberausflug in den Frankenwald nach Steinwiesen.
Tischtennisabteilung: (Rainer Dietrich)
Nachdem die beiden Herrenmannschaften letztes Jahr in die 1. bzw. 2. Kreisliga aufgestiegen sind, kommen sie in den neuen Klassen gut zurecht. Das gilt ebenso für die Damenmannschaft in der Kreisliga. Die 3.Herrenmannschaft kann leider erneut nicht aus der 4.Kreisliga aufsteigen. Außerdem kamen sowohl die Damen wie die Herren ins Pokalhalbfinale. Besonders zu erwähnen sind Tobias Weidner und Marion Gürtler, die sich in ihrer Spielklasse für die Bayerischen Meisterschaften qualifizierten. Gürtler konnte sich dann nach einem dritten Platz sogar für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren, bei denen sie aber nicht teilnehmen kann, da sie zu der Zeit ihr Abitur schreibt.
Die TT-Jugend nimmt mit 5 Mannschaften am Rundenbetrieb teil. die 1.Jungen spielt in der 2.Bezirksliga und steigt wahrscheinlich auf, die 2.Jungen spielt im Mittelfeld der 3.Bezirksliga, die 3.Jungen kann noch in die 3.Bezirksliga aufsteigen, die 4.Jungen steigt wahrscheinlich in die 1.Kreisliga auf. Zum dritten Mal in Folge konnte die Jugend den Kreispokal gewinnen und die 1. Jungenmannschaft erreichte einen 2.Platz beim Bezirkspokal.
Im Sommer gibt es wieder eine Jugendfreizeit sowie das Willi-Schmidt-Gedächtnis-Turnier. Besonderer Dank gilt dem Jugendbetreuerteam: Sebastian Meyer, Andreas Liebig, Daniel Kohl, Tobias Vitzethum, Pascal Schackot und Olaf Schütt, sowie Christian Globisch mit seiner treffenden Berichterstattung in der Lokalpresse und im Internet.

Handballabteilung: (Manuel Maier, kommissarisch)
Von den 150 Mitgliedern sind etwa 120 Kinder und Jugendliche sowie 15 Herren. Die Kleinsten, Bambinis und Minis nehmen nicht am Spielbetrieb teil. Die E-Jugend bestreitet des öfteren Turniere. Im Jugendbereich nehmen vier Teams am Spielbetrieb teil. Die weibliche D-Jugend belegt den 4.Platz, die männliche D-Jugend den 3.Platz, die weibliche C leider nur den 6.Platz und die weibliche B-Jugend den 4.Platz. Die männliche C und die A-Jugend mussten aus Spielermangel zurück gezogen werden. 
Die Herren sind im letzten Jahr in die Bezirksliga aufgestiegen und wurde unter Trainer Karl Koob stark verjüngt. Der Abstieg kann jedoch trotz guter Leistungen wahrscheinlich nicht verhindert werden. 
Im Juli war wieder Zeltlager in Stockheim an dem 50 Kinder und 10 Betreuer teilnahmen.
Ein Schicksalsschlag und ein großer Verlust ereilte uns im November. Unser Abteilungsleiter und Freund, Michael Schafstall verunglückte tödlich. Wir werden ihm stets in Ehren gedenken.
Bei den Neuwahlen gab es folgende Ergebnisse: Abteilungsleiter: Manuel Maier, Stellvertreter: Unbesetzt, Kassier: Andreas Maier, Schriftführer: Günther Winterstein, Jugendleiter: Unbesetzt.

Rock`n`Rollabteilung: (Edelgard Zeberer)
Bei "Just-for-fun-Turnieren" kamen Carola Braun und Linda Hofmann auf Platz 2 in Allersberg und Platz 1 in Eltersdorf in der Startklasse 1, Laura Scherer und Tobias Schütt auf Platz 1 und Eva Wolter und Stephan Pertsch auf Platz 2 in der Startklasse 2 und Sandra Haas und Steffen Schütt mehrmals auf Platz 1 in Startklasse 1. Beim 12.Medaillenturnier wurden Sandra und Steffen 1., Laura und Tobias 2., Eva und Stephan 3. und Angela und Ines 5.. Bei der Niederbayerischen wurden Sandra und Steffen sogar 4..
In der A-Klasse glänzten Sabrina und Mounir mit einem 8.Platz auf der Süddeutschen und einem 7.Platz auf der Deutschen Meisterschaft. In der B-Klasse wurden Sanne und Rainer 2. der Niederbayerischen und der Landesmeisterschaft Baden-Württ. sowie 24. und bestes deutsches Paar beim European Cup Tschechien. Und Marita und Lars wurden 3. bei den Niederbayerischen 05 und 2. bei den Niederbayerischen 06. In der C-Klasse holten Nadine und Peter den 1.Platz beim Inntalcup und den 3.Platz bei den Niederbayerischen und in der D-Klasse holte das gleiche Paar 4 mal den 1.Platz und einmal den 2.Platz bei der Bayerischen Meisterschaft.
Besonderes Highlight waren die Süddeutschen Meisterschaften in der Schwander Gemeindehalle.
Am 3.Dezember war die Deutsche Meisterschaft der Clubs in Landsberg, wobei die "Highlights" mit vier Paaren am Start waren und am Ende den starken 8.Platz belegten.
Der neue Vorstand
Der neue Vorstand
Die bestätigten Abteilungsleiter
Die bestätigten Abteilungsleiter

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Weiter zum Kontaktformular

Hinweis für Einträge

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen. Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

http://www.schwanstetten.de/index.php?id=52&no_cache=1