FotoalbumVeranstaltungenBildungRathaus

Mann und Kind beim Fahrrad fahren

Aktuelles aus den Vereinen

Seniorennachmittag beim 1.FC Schwand

Seniorennachmittag 2005
Einen bunten Nachmittag für Senioren veranstaltete der 1. FC Schwand in seinem Sportheim. Das Programm war sehr vielseitig, aber nicht dicht gedrängt, so dass den Gästen die Möglichkeit blieb, auch untereinander ins Gespräch zu kommen. Für die richtige Hintergrundmusik sorgte am Keyboard Paul Minderlein. Durch den Nachmittag – es war bereits der fünfte dieser Art – führte die Leiterin der Turnabteilung des 1. FC Schwand Rosemarie Strehler, in deren Händen die Organisation der Veranstaltung lag. Frauen des 1. FC Schwand hatten für die Gäste Kuchen gebacken. Außerdem sponserte der Verein die Getränke.Der 1. Vorsitzende des 1. FC Schwand Harald Oberfichtner konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen und nannte anschließend drei Faktoren, warum der Nachmittag eine so gute Einrichtung wurde und zwar die Gäste, die mitwirkenden Sportler und die Organisatorin Rosemarie Strehler. Als Vertreter der Marktgemeinde Schwanstetten nannte der 2. Bürgermeister Fritz Schrödel den Seniorennachmittag eine feine Sache. Hier zeige sich, dass nicht nur bei den Jahreshauptversammlungen, wenn Ehrungen anstehen, an die Vereinsmitglieder gedacht werde.
Das Programm eröffneten die Jüngsten aus der Riege der Kindertanzgruppen der Turnabteilung, die „Tanzmäuse“, die als Krokodile verkleidet, zum erfolgreichen Song über Schnappi, dem kleinen Krokodil tanzten. Die Tanzgruppe der „Crazy Catkins“ begeisterten die Gäste mit Formationen zu orientalisch anmutenden Klängen. Einen gewissen Kontrast hierzu bildete der Auftritt der „Diamonds“. Die Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren tanzten zu fetzigen Rhythmen auf der Bühne in der Turnhalle des Sportheimes und lösten ebenfalls heftigen Applaus. Die jungen Damen der Gruppe „Just for fun“ setzten Akzente mit der Darstellung von zwei konkurrierenden Tanzgruppen. Die einen trugen Perücken aus roten und die anderen Perücken aus blauen Haaren. Die einen wollten zum Flashdance-Hit „What a feeling“ und die anderen zu einer modernen Version von „Total eclipse of the heart“ tanzen. Am Schluss fanden jedoch beide Gruppen doch zusammen.Besondere Highlight boten mehrere Tanzpaare aus der Rock ´n´ Roll-Abteilung des 1. FC Schwand. Sie boten trotz der begrenzten Tanzfläche perfekt einstudierte und äußerst akrobatische Tanzeinlagen zu verschiedenen eingespielten Rock ´n´ Roll-Klängen, nachdem sie ihr Tanzpotpourri zur Titelmelodie von „Mission impossible“ eröffneten. Unter den Tanzpaaren, welche die Abteilungsleiterin Edelgard Zeberer vorstellte, befanden sich auch süddeutsche Meister.Kleine Geschichten und Betrachtungen in fränkischer Mundart präsentierten Frank Becker und Hans Kriegisch. Becker erweckte bei den Gästen Heiterkeit unter anderem mit einer in einer Gostenhofener Wirtschaft spielenden Begebenheit um einem „Kniedlaskopf“, einem Gebiss, das in eine Abortgrube fiel und wie die Verdauung von Sauerkraut einem Schüler in der Schönschreibstunde zu schaffen macht. Hans Kriegisch trug ein Gedicht mit dem Titel „Der Vergessliche“ vor. In diesem lustigen Beitrag ging es um jemanden mit schlechtem Namensgedächtnis, so dass er gezwungen war, jeden Menschen seiner Umgebung mit „der Dings“ zu bezeichnen. Mehrere Mitglieder des 1. FC Schwand versteckten sich in einem Sketch hinter einer Papierwand mit Blumen und schauten abwechselnd hinter ihr hervor und nahmen so manchen der bekannten Gäste mit viel Humor, aber wohlwollend aufs Korn. Für weitere gute Unterhaltung sorgte später ein weiterer Sketch über ein Ehepaar, den Robert und Gerlinde Pfann vortrugen. Der Mann stellte mit Schrecken fest, dass das Ergebnis eines Partnerschaftstestes in einer Zeitschrift für ihn ergab, dass er langweilig sei. Doch am Ende stand die Erkenntnis, dass solche Tests nicht gar zu ernst genommen werden müssen.

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Weiter zum Kontaktformular

Hinweis für Einträge

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen. Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

Weitere Informationen

KÄRWALAUF 2014

Annerkennung für freiwilliges Engagement

 

 

Aktionsbündnis - Beitrittserklärung

Fahrpreise

Kontakt

© Marktgemeinde Schwanstetten 2014 | Rathausplatz 1 | 90596 Schwanstetten | Tel.: 09170/289-0 | Fax: 09170/289-40 | E-Mail schreiben | by Hirsch & Wölfl GmbH
Energiesparen mit N-ERGIE